Stilles Eigenkapital belässt dem Unternehmer seinen ureigenen Gestaltungs- und Entscheidungsspielraum, auch in schwierigen Situationen. Wir nehmen keine Gesellschafterposition ein und treten nicht in der Öffentlichkeit in Erscheinung. Stilles Eigenkapital wird von uns individualvertraglich vereinbart und als

  • handelsbilanzielles Genussrechtskapital ausgereicht:
  • nachrangig gegenüber anderen Kapitalgebern
  • stark erfolgs- und gewinnabhängige Verzinsung
  • Teilnahme am etwaigen Verlust der Gesellschaft
  • Langfristig; mindestens 5 Jahre unkündbar
  • steuerliche Gestaltung als abzugsfähiges Fremdkapital (Betriebsausgabe)

Die Konditionen im Einzelnen

  • feste Verzinsung von 6 % p.a., zahlbar jedoch nur wenn ein Bilanzgewinn erzielt wurde
  • variable Verzinsung von maximal 6 % p.a., in Abhängigkeit vom Jahresüberschuss
  • eine vorab vertraglich vereinbarte, vom EBITDA des finanzierten Unternehmens abhängige, (überwiegend) mit Kapitalrückführung zahlbare Vergütung
  • alternativ kann auf Wunsch auch eine offene Beteiligung vereinbart werden

Erreichen wir unsere vertraglich vereinbarte Zielrendite, so erzielt der finanzierte Unternehmer bis zu unserem Ausscheiden 40 % bis 60 % IRR (interner Zinsfuß) auf seine investierten Eigenmittel!